Fundstücke KW 49

Die Zeit hat eine Karte von Deutschland zusammengestellt, auf der das Alter aller Städte über 100.000 Einwohner angegeben ist.

Nicht „mittelalterlich“, aber sehr interessant ist das Interview der Zeit mit dem Globalisierungshistoriker Harold James.

Der Legende nach versank 1362 die Stadt Rungholt in den Fluten der Nordsee. Das NordseeMuseum Husum widmet „Realität und Mythos“ Rungholts noch bis 29.1.2017 eine Sonderausstellung, über die der NDR berichtet.

Curiositas widmete sich diese Woche der Geschichte von Automaten und „Robotern“ im Mittelalter.

Die Wienischen Handwerksleute empfehlen eine englische mittelalterliche Alternative zum allgegenwärtigen Hypocras.

Für mittelalter.hypotheses.org führte Anita Sauckel ein Interview mit der Archäologin Michaela Helmbrecht, der Organisatorin der erfolgreichen Ausstellung „Wikinger!“ im Lokschuppen Rosenheim, die am 4. Dezember zu Ende ging.
Außerdem: Fortsetzung der Reihe „Michel Foucault und das Mittelalter“ mit dem Begriff „Heilsökonomie“.

Im Deutschen Klingenmuseum Solingen wurde am Freitag die neue Sonderausstellung „Vom Kaukasus bis Indien – Orientalische Blankwaffen“ eröffnet. Das Solinger Tagblatt berichtet mit Bildern.

Am Sonntagabend zeigte die berüchtigte ZDF-Sendung „Terra X“ eine „Doku“ über den Alltag eines Wundarztes im Frankfurt/Main des Jahres 1454. Schon die ersten Standbilder, Beschreibungen und Begleitangebote sorgten unter living history-Darstellern und anderen Mittelalter-Auskennern für aufgeregte Diskussionen.

Ungeachtet seines schlechten Rufs war das Mittelalter eine Zeit der Erfindungen und Innovationen. Windmühle, Brille, Buch, Hammerwerk, Steigbügel, Dreifelderwirtschaft oder Plattenrüstung sind nur einige der technischen Neuerungen, die wir dem „finsteren Zeitalter“ zu verdanken haben.
Doch neue Technologien können auch Angst einflößen und zu Verunsicherung führen, wie dieses historische Bild-Ton-Dokument beweist:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.