Fundstücke KW 50

Die älteste Heilige Österreichs starb im 1. oder 2. Jahrhundert und wurde nun dank moderner Forschungsmethoden wohl eindeutig identifiziert. Unklar sind jedoch weiterhin die Ursache ihres Todes und die Gründe für ihre Verehrung, schreibt damals.de.

In Krefeld wurde ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit eine etwa 500 Jahre alte Ofenkachel mit Tannenbaum-Motiv gefunden … Die Meldung stammt allerdings von RP Online, nicht vom Postillon.

Die Welt thematisiert den Sieg des oströmischen Kaisers Herakleios über das Perserreich.

In Gauting bei München haben Archäologen ein frühmittelalterliches Gräberfeld entdeckt. Sieben Gräber wurden bislang freigelegt, mehr als 100 weitere werden vermutet, schreibt Carolin Fries in der Süddeutschen.

Teil IV, Teil V und Teil VI der apostolischen Legenden und Gründungsmythen im Mittelalterblog.
Außerdem stellen Anita Sauckel und Jan Alexander van Nahl zwei Mittelalter-Studiengänge der Universität Island vor.

Archivalia meldet, dass die HLB Fulda drei wichtige Chronikhandschriften online gestellt hat: Die Speyrer Bistumschronik des Wilhelm Werner Graf von Zimmern, die Würzburgische Chronik von Johann Reinhart und die Chronik des Geschlechts der Fugger in Augsburg.

Im Mittelalter waren Safran, Nelken, Ingwer, Anis oder Zimt beliebte Gewürze, heute finden sie sich fast nur noch im Weihnachtsgebäck. Warum das so ist, fragt sich Jörn Kabisch in Der Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.