Fundstücke KW 26

Aus dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe sind wertvolle Artefakte verschwunden, meldet die Stuttgarter Zeitung.

Eine erfolgreiche Woche für die Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL): Wie Archäologie Online berichtet wurde bei Dorsten im Kreis Recklinghausen ein hölzerner Brunnen aus dem Mittelalter freigelegt. Und bei Grabungen auf der Holsterburg bei Warburg (Kreis Höxter) kam ein geschnitzter Elfenbeinkamm aus dem 12. Jahrhundert zutage.

Ebenfalls einen hölzernen Brunnen aus dem Mittelalter entdeckten Archäologen bei Grabungen in Ramelsloh – nachzulesen im Blog des Archäologischen Museums Hamburg (AMH).

Ein bereits 2008 entdecktes, vor rund 500 Jahren vor der Küste Kenias gesunkenes Schiff hatte Handelsgüter der Fugger geladen. Die dpa-Meldung findet sich bei SZ und Standard.

Im Mittelalter-Blog setzt sich Jan Keupp kritisch mit dem „material turn“ der Geschichtswissenschaft auseinander. (Der Download-Link ganz am Ende erleichtert das Lesen ungemein!).
Außerdem gibt’s den Rezensionsüberblick für Juni 2017.

Das Römisch-Germanische Museum (RGM) ist ein renommiertes, aber ein wenig in die Jahre gekommenes historisch-archäologisches Museum in Köln. Nun soll es renoviert werden – und, wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet aus diesem Grund für sechs (!) Jahre schließen …

Wie man aus einer simplen Museumseröffnung ein multimediales Ereignis konstruiert, demonstriert derzeit die frisch eröffnete Cadolzburg, die nicht zuletzt dank eigenem hashtag seit Wochen durch alle Kanäle geistert. Zu Konzept und Entstehung des Museums führt Tanja Praske ein Interview mit Kurator Dr. Sebastian Karnatz. Im selben Blog stellt Dr. Raphael Beuing, Kurator der Waffensammlung im Bayerischen Nationalmuseum, eine Armbrust und weitere Waffen von der Cadolzburg vor.

Auf unterhaltsame Weise nähert sich Ralf Grabuschnig in seinem Blog der Geschichte des englischen Königs Johann Ohneland und des Verlusts der Normandie.

„Welt im Wandel – Luther, Kolumbus und die Folgen“ heißt die neue Sonderausstellung, die am 13. Juli im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg (GNM) eröffnet wird. Die ersten spektakulären Leihgaben sind inzwischen eingetroffen, wie das Video des GNM belegt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.