Fundstücke KW 5

Freispruch für Samala! Der indonesische Vulkan war nicht schuld an der Krise des 13. Jahrhunderts, wie Der Standard meldet.

Geschichte, Philosophie und andere Geisteswissenschaften werden gerne auch als „Laberfächer“ diskreditiert. Dabei sind sie in „postfaktischen Zeiten“ vielleicht wichtiger denn je:

„Ein Laberfach studiert zu haben, bedeutet auch, das Gelaber von anderen zu erkennen“

schreibt Margarete Stokowski in ihrer Kolumne im Spiegel.

Seit der Eintritt frei ist, vermeldet das Hällisch-Fränkische Museum (HFM) in Schwäbisch Hall steigende Besucherzahlen – und steigende Einnahmen! Wie das sein kann, erklärt das Haller Tagblatt.

Die Idee vom freien Eintritt in allen staatlichen Museen – wie z.B. in Großbritannien – ist nicht eben neu und wird immer mal wieder ins Spiel gebracht. Angesichts der positiven Entwicklungen im HFM nun aktuell von der SPD, wie die Stuttgarter Nachrichten schreiben.

Aber Deutschlands Museen tun sich weiterhin schwer mit ansprechender, vielleicht sogar unterhaltsamer Wissensvermittlung – dazu äußert sich die Stuttgarter Zeitung.

Onetz stellt die Darsteller im Geschichtspark Bärnau vor.

In Südtirol ist der Polizei ein Schlag gegen eine Bande internationaler Schmuggler von archäologischem Fundgut gelungen, meldet Südtirol News.

Wie pflegte man im Mittelalter eine Ritterrüstung richtig? ZDF Sketch History hat recherchiert:

Ein Gedanke zu „Fundstücke KW 5

  1. Pingback: Fundstücke KW 6 | blog.HistoFakt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.